Direktanfrage

Polymerisationskontrolle

Gezielte Prozessführung

Makromoleküle, Polymere und Kunststoffe sind allgegenwärtige Produkte und müssen höchsten Ansprüchen genügen. Die zur Herstellung entwickelten Verfahren laufen häufig unter hohen Prozessdrücken und –temperaturen ab. Die Überwachung und Steuerung dieser Prozesse muss aufgrund dieser Randbedingungen höchsten Sicherheitsanforderungen genügen.

Download

Polymerisations-Überwachung

Die Umsatzbestimmungen bei chemischen Reaktionen besitzen allgemein und insbesondere bei Polymerisationsreaktionen eine hohe Notwendigkeit hinsichtlich Prozessverfolgung, Prozesskontrolle sowie Prozesssteuerung.

Polymerisations-Überwachung | 11 MB

Neben der sicherheitstechnischen Relevanz ist eine gezielte Prozessführung zur Einhaltung der gewünschten Eigenschaften des Polymers erforderlich. Für diese Aufgaben werden bei verschiedenen Polymerisationsprozessen erfolgreich Schallgeschwindigkeitssensoren eingesetzt:

Monomerkonzentration

  • Bestimmung der Monomerkonzentration im Lösungsmittel
  • Steuerung der Monomerdosierung

Polymerisationsverfolgung

  • Verfolgung der Polymerisationsreaktion und des Reaktionsverlaufes
  • Erkennung von Polymerisationsstörungen z.B. verspäteter Reaktionsbeginn oder Unterbrechung der Monomerzufuhr
  • Kontinuierliche Verfolgung des Polymerisationsgrades
  • präzise Endpunktbestimmung

Polymerkonzentration

  • Konzentrationsbestimmung von Restmonomer im Polymer
  • Konzentrationsmessung des Polymers (z.B. Latexkonzentration)