Direktanfrage

Papier- und Zellstoffindustrie

Prozesse überwachen, automatisieren und optimieren

Eine der wichtigsten Anwendungen in der Papier- und Zellstoffindustrie ist das alkalische Sulfat-Verfahren zur Trennung von Lignin vom Fasermaterial. Mit den LiquiSonic® Messsystemen kann jeder Prozess inline überwacht und optimiert werden.

Downloads

Grünlauge

In der Papier- und Zellstoffherstellung kommen das saure Sulfit- bzw. das alkalische Sulfat-Verfahren zur Trennung von Lignin vom Fasermaterial zum Einsatz. Die LiquiSonic® Messtechnik überwacht den Prozess an verschiedenen Stellen inline und zuverlässig.

Grünlauge | 2 MB

Pulp & Paper

Industry report for Pulp & Paper industry. LiquiSonic@ very precisely monitors black, green and white liquor in the sulfate process.

Pulp & Paper | 3 MB

Im Wiedergewinnungsprozess wird die Schwarzlauge eingedickt und verbrannt, um organische Materialien wie Lignin zu entfernen. Dieser Wiederherstellungsprozess erzeugt, neben Energie, einen Schmelz mit einem hohen Salzgehalt – die Basis für die Grünlauge. Während des Ätzens mit Kalk wird das Natriumcarbonat in der Grünlauge zu Natriumhydroxid, welches dann für Weißlauge im nächsten Herstellungsprozess Verwendung findet.

Einige der vielen Vorteile sind:

  • stabile und wartungsfreie Funktion trotz Ablagerungsneigung der Grünlauge
  • reduzierte Belagsbildung, kein Reinigungszubehör nötig
  • keine Montage und Demontage zur Wartung und Reinigung notwendig
  • Reduzierung der Laborkosten
  • präzise Konzentrationsbestimmungen in Grünlauge, sowie Schwarz- und Weißlauge (± 0,1 m%)
  • optimale Dosierung von Kalk

Das Ultraschall-Analysengerät LiquiSonic® kann vielfältig in der Papier- Zellstoffindustrie eingesetzt werden:

  • Echtzeit-Konzentrationsüberwachung von Grünlauge
  • Phasenerkennung und -trennung in diversen Prozessschritten
  • Überwachung der Schwarzlauge-Eindickung
  • Wareneingangskontrolle
  • Steuerung des Grünlaugenrecyclings

Mögliche Messstellen in der Produktion

Unübertroffene Laufzeiten 
Applikationen in der Branche der Papier- Zellstoffindustrie stellen hohe Anforderungen an alle Systemkomponenten. Unsere Applikationsspezialisten legen die Sensoren auf die zu erwartenden Bedingungen aus. Das robuste und ohne bewegte Teile und Dichtungen arbeitende Messverfahren überzeugt durch unübertroffene Laufzeiten. Die Schallgeschwindigkeits-Sensoren widerstehen je nach Ausführung Temperaturen bis 200°C. Die Sensorkonstruktion benötigt keine Dichtungen.

Überall zu Hause
Unsere Sensoren können mit allen üblichen Prozessanschlüssen ausgestattet und unter komplexen Einbaubedingungen installiert werden. Durch Variierung von Einbaulängen und Prozessadaptern sind unsere Sensoren sowohl in Behältern jeglicher Bauart als auch direkt in der Rohrleitung einsetzbar. Da das Messverfahren unabhängig von Farbe, Trübung oder anderen optischen Eigenschaften arbeitet, sind selbst bei härtesten Einsatzbedingungen nahezu keine Einschränkungen vorhanden.

Die Applikation ändert sich
Jedes LiquiSonic® Gerät kann einfach an verschiedenste veränderte Randbedingungen angepasst werden. Der Controller selbst verwaltet bis zu 256 verschiedene Produktdatensätze, die je nach Benutzerhierarchie bei einer Veränderung des Einbauortes oder der Prozessbedingungen aktiviert werden können. Dieses Konzept sichert die Nachhaltigkeit Ihrer Investition und hilft Ihnen, auf veränderte Randbedingungen schnell reagieren zu können. Bei neuen Applikationen beraten wir Sie gern und können Produktdatensätze nachträglich auf dem Gerät hinterlegen. Optional können aus eigenen Referenzwerten Produktdatensätze berechnet und im Gerät hinterlegt werden.

Individuelle Schnittstellen
SensoTech hat alle gängigen Standards der Signalverarbeitung im Programm. Es stehen sowohl die klassischen 4 ... 20 mA Ausgangssignale, aber auch alle gängigen Schnittstellen wie Feldbus, Profibus DP, Modbus und Ethernet zur Verfügung. Zur Grenzwertüberwachung und Statusmeldung können zusätzlich diverse Digitalausgänge frei konfiguriert werden.